RSS

Archiv | Schnipsel RSS feed for this section

Wege zum Glück. Teil 1: Porridge.

27. Dezember 2013

8Kommentare

Wege zum Glück. Teil 1: Porridge.

Der Läufer kennt viele Wege. Etliche davon führen nicht etwa nach Rom, sondern direkt zum Glück. Solche möchte ich in meiner neuen Serie lobend erwähnen. Beginnen will ich mit dem Weg über eine schleimige, beigefarbene Masse.

Weiter lesen...

Im Tunnel.

26. Oktober 2013

12Kommentare

Im Tunnel.

Der durchschnittliche Marathonläufer verbringt einen Teil seines Trainingsjahres unter Tage. Er fährt in einen Schacht ein, etwa vier Wochen vor dem Tag, der ein besonderer werden wird. Danach ist alles Marathon. Essen, schlafen, Wochenenden – alles steht unter ein und dem selben Zeichen. Um uns herum begreift das alles kein Mensch, nicht einmal wir selbst. Aber wunderbar ist es doch.

Weiter lesen...

„Er muss ins Heim!“

16. Oktober 2013

8Kommentare

„Er muss ins Heim!“

Heute bin ich traurig aus dem Kino gegangen. Ich habe mir „Sein letztes Rennen“ angesehen. Traurig ist mir jetzt zu Mute – nicht wegen der Handlung des Films, sondern wegen der vertanen Chance. Das Thema des Films birgt viele Möglichkeiten und ist in unserer alternden Gesellschaft hochrelevant: Ein alter Mann will sich nicht in sein Schicksal fügen, in einem Altenheim „satt und sauber“ auf den Tod zu warten, statt dessen nimmt er sich ein großes Ziel vor – einmal noch den Berlin Marathon laufen. Auf seinem Weg dorthin liegen Verlust und Trauer und die tägliche Konfrontation mit dem Nachlassen der Kräfte.

Weiter lesen...

Bloggerkauf – ein offener Brief an Tchibo.

21. September 2013

32Kommentare

Bloggerkauf – ein offener Brief an Tchibo.

Jeden Tag erreichen mich als Laufbloggerin Anfragen von Unternehmen. Freundliche, interessante, unhöfliche, unseriöse – die Bandbreite ist groß. Fraglose Anfragen sind allerdings eine neue Dimension. Und ein Grund, deutlich darauf zu antworten. In diesem Fall in einem offenen Brief. Zum besseren Verständnis mit der ursprünglichen Mail im Original vorweg.

Weiter lesen...

Thank you for the music.

21. August 2013

12Kommentare

Thank you for the music.

Gelegentlich fragt mich jemand, ob ich eigentlich mit Musik laufe. „Nie“, sage ich dann. Ohne rot zu werden. Aber ich denke, es ist jetzt an der Zeit, langsam die Wahrheit zu sagen. Und zuzugeben, dass ich jahrelang gelogen habe. Es ist nicht wahr. Ich laufe mit Musik. Oft sogar.

Weiter lesen...

Über das Volkslaufen.

28. Juli 2013

8Kommentare

Über das Volkslaufen.

Es ist nicht ganz einfach, etwas regelmäßig zu tun, dessen Bezeichnung einem nicht behagt. Ich gehe zum Beispiel volkslaufen und kann mit diesem Wort so gar nichts anfangen. Ich gehöre einer der Generationen an, bei denen beim Begriff „Volk“ irgendetwas Komisches klingelt. Als hätte gerade der „Völkische Beobachter“ das „Volk ohne Raum“ beklagt. Was das „deutsche Volk“ sein soll, habe ich ohnehin nie begriffen. Volkslauf klingt außerdem wie Menschenauflauf und das ist nun wirklich nichts, was mich anzieht. Nicht einmal mit Käse überbacken.

Weiter lesen...

Das hitzige Gemüt.

24. Juli 2013

15Kommentare

Das hitzige Gemüt.

Das durch Sonneneinstrahlung aufgeheizte Gemüt ist ein einfaches. Deshalb muss man ihm gerade in diesen Tagen immer wieder einhämmern, wie, wann und warum man im Sommer zu laufen hat. Ich habe jetzt unzählige Tipps gelesen und möchte an dieser Stelle die zehn wichtigsten zusammenfassen, besonders für alle diejenigen, die die letzten Jahrzehnte im Wachkoma und oder am Polarkreis verbracht haben.

Weiter lesen...

Das Wort zum Montag.

26. Mai 2013

3Kommentare

Das Wort zum Montag.

Es geschah am Mittag des heutigen Sonntags. Etwa um 10:20 Uhr. Ich war von einer Laufrunde zurückgekommen, bei der es nonstop schüttete. Die Wetter-App zeigte sieben, gefühlte vier Grad. Der Himmel hatte sich so verdüstert, dass man das Licht anschalten musste. Ich zog mir trockene Sachen an, um mich noch ein wenig auf meinen geliebten Waterrower zu setzen.

Weiter lesen...

Ich messe, also bin ich.

10. Mai 2013

3Kommentare

Ich messe, also bin ich.

Als mich neulich eine Laufanfängerin nach einer guten GPS-Uhr fragte, kam ich ins Grübeln. Nicht wegen der Antwort. Sondern wegen meiner eigenen, düsteren Vergangenheit. Wie, um alles in der Welt (fragte ich mich) habe ich damals gewusst, wie weit ich laufe? Die Antwort ist ebenso finster wie meine ganze, von Entbehrungen gekennzeichnete Laufanfängerzeit: Ich wusste es gar nicht.

Weiter lesen...

Das mach ich mit Links 03-2013

3. April 2013

2Kommentare

Das mach ich mit Links 03-2013

Mein persönlicher Rückblick auf den Laufmonat im Netz ist ein ganz schönes Durcheinander. Aber ein Spannendes, wie ich finde.

Weiter lesen...

Das Expertenvirus.

29. März 2013

18Kommentare

Das Expertenvirus.

Es gibt so viel versteckte Schönheit, so viel verborgenes Gutes auf dieser Welt. Doch während das Schneeglöckchen, die Haselmaus oder das Fett in der Salami sich dezent zurückhalten, gibt es andere, die nach vorne springen und unablässig laut: „Hallo! Hier bin ich! Seht mich an!“ rufen. Das macht nichts, wenn es sich um einen Magnolienbaum, einen Pfau oder eine Herrentorte handelt. Aber ausgerechnet unter denen, die sich exponieren, sind gelegentlich faule Eier…

Weiter lesen...

Jubiläumsbecher auf Erfolgsspur.

17. März 2013

15Kommentare

Jubiläumsbecher auf Erfolgsspur.

Wer den Halbmarathon in Bereich von 2 Stunden läuft, hat es schwer, auf ein Siegertreppchen zu kommen. Ich finde Siegertreppchen aber eigentlich ganz hübsch. Also fasste ich einen Plan: Ich reichte mein Buch „Jubiläumsbecher in der Busspur“ bei einem Literatur-Award ein, genauer, dem autoren@leipzig award. Dabei handelt es sich um einen „Indie-Autor Preis“, ein Award, der an sogenannte „Selfpublisher“ vergeben wird.

Weiter lesen...

Das mach ich mit Links. 02-2013

5. März 2013

2Kommentare

Das mach ich mit Links. 02-2013

Warum Mo Farah einen neuen Grund zum Weglaufen hat, man mit einem Marathon nicht mehr angeben kann und das Smartphone zum beliebtesten Laufausrüstungs-Spässle wird: Hier wieder meine ganz subjektive Auswahl der News und Links des vergangenen Monats.

Weiter lesen...

Traktat wider die Diskriminierung.

1. März 2013

2Kommentare

Traktat wider die Diskriminierung.

Ich werde diskriminiert. Von Männern. Und von Frauen. Besonders von Frauen. Sie reden mit mir. Aber sie wollen nicht mit mir laufen. Was mache ich nur falsch?

Weiter lesen...

Bitte recht feindlich.

23. Februar 2013

7Kommentare

Bitte recht feindlich.

Der Läufer ist ja gelegentlich von den Jahreszeiten abhängig, namentlich von einer und deshalb tut es Not, diese genauer unter die Lupe zu nehmen. Man könnte es auch Feindbeobachtung nennen.

Weiter lesen...

Das mach ich mit Links. 01-2013.

28. Januar 2013

2Kommentare

Das mach ich mit Links. 01-2013.

Wer wie ich tagein tagaus durch das Internet saust oder auch mal schlendert, dem begegnen eine Menge schöner Dinge. Ich habe deshalb beschlossen, meine Netz-Fundstücke hier festzuhalten. Kleine Nachrichten, Wichtiges, Kurioses, Erbauliches rund ums Laufen. Jeden Monat, damit es nicht so unübersichtlich wird. Und ihr könnt immer mal stöbern, was denn so war. Im Januar zum Beispiel. Los geht’s.

Weiter lesen...