RSS

Das mach ich mit Links. 01-2013.

Mo, Jan 28, 2013

Schnipsel

Das mach ich mit Links. 01-2013.

Wer wie ich tagein tagaus durch das Internet saust oder auch mal schlendert, dem begegnen eine Menge schöner Dinge. Vieles davon teile ich bei Facebook, eine hübsche Plattform, um kurz mal etwas hoch zu halten und „Guckt mal, doll, oder?“ zu rufen. Aber auch eine kurzlebige Plattform, auf der sich nicht jeder aufhalten mag. Aus nachvollziehbaren Gründen. Ich habe deshalb beschlossen, meine Netz-Fundstücke auch hier festzuhalten. Kleine Nachrichten, Wichtiges, Kurioses, Erbauliches rund ums Laufen. Jeden Monat, damit es nicht so unübersichtlich wird. Und ihr könnt immer mal stöbern, was denn so war. Im Januar zum Beispiel. Los geht’s.

Zahlen, bitte!

Laufreport.de analysiert die Laufszene 2012. Mit so vielen Zahlen, dass einem beinahe schwindelig werden kann. Viele davon sind nicht erfreulich. Die Volkslaufszene altert. Der Nachwuchs hält sich zurück und in überschaubaren Grenzen. Kleinere Marathonläufe und Vereine leiden, trotz Trail-Boom und Landschaftslauf-Trend. Und Frauen, auch das lernen wir bei Laufreport.de, laufen ohnehin nur dort, wo alle laufen. Mädels! Was spricht gegen das Weiltal? (Die Rechtschreibprüfung schlägt mir gerade „Weltall“ vor, aber so weit will ich nicht gehen.) Was gegen den Koberstädter Waldmarathon und seine knuffigen Brüder im Ruhrgebiet, in Schwaben und Thüringen? Also. Seht euch die Zahlen an. Macht Werbung bei den Youngsters. Und lauft mal auf dem Land.

Eine von unzähligen Statistiken von Laufreport.de zum Laufjahr 2012

Eine von unzähligen Statistiken von Laufreport.de zum Laufjahr 2012

Wo laufen sie denn?

Und wer überhaupt keine Idee hat, wo er denn dieses Jahr laufen könnte, der kann sich einfach auf der frisch aktualisierten Liste von Marathon.de umsehen. Dort gibt es wie immer eine üppige Auswahl, die nicht einmal Joe Kelbel abarbeiten kann.

Marathon.de

Bei Helden daheim.

Die Runner’s World USA hat bei Facebook ein besonderes Album angelegt. Es heißt „Reader’s Race Bling“ und zeigt unzählige Medaillensammlungen, Heldenwände und dazwischen immer wieder strahlende Menschen mit Pokalen und Medaillen. Wer das sieht, ahnt, was Stolz heißt. Und bekommt obendrein ein paar Anregungen für die heimische Dekoration.

Bling, bling.

Bling, bling.

R.I.P Abderrahim Goumri.

Auch das war im Januar. Der marokkanische Marathon-Star Goumri wurde bei einem Verkehrsunfall getötet. Er starb im Alter von 36 Jahren.

Das doppelte Hahnerchen.

Anna und Lisa Hahner sind zwei wirklich liebreizende junge Damen. Für Adidas beantworteten sie jede auch noch so merkwürdige Frage.

Haile liebt Schmäh.

Oder ob es der Kaiserschmarrn ist? Auf jeden Fall kommt Haile Gebreselassie wieder nach Wien und will dort zum dritten Mal den Halbmarathon watzen. Jetzt hätte ich nur noch gern einen Livestream vom ORF, den auch die Piefke gucken dürfen.

Armstrong bekommt Konkurrenz.

Lance Armstrong glänzte bei Oprah Winfrey mit einer Flut an Emotionen, die selbst einem Krokodil die Tränen in Augen treiben könnte. Die Japaner entwickelten jetzt so eine Art Nachfolger (Obacht: Satire!)

Scientists Debut Robot That Can Run A Half-Marathon, Smugly Brag About It from James Brennan on Vimeo.

Fauja Singh hört auf.

Das kann man ja verstehen. Dauernd die Nummer eins in der Altersklasse M100. Langweilig sowas.

Nur eine Bestzeit von 2:05 im Marathon? Flasche!

In Dubai liefen im Januar fünf (!) Läufer mit einer Zeit von unter 2:05 durch das Marathonziel. Der Schnellste von ihnen ist auch noch ein Debütant und hört auf den schönen äthiopischen Namen Lelisa Desisa. Das klingt schon fast wie ein Gedicht. Damit ist Dubai nach Berlin der zweitschnellste Marathon der Welt (und – natürlich –  der mit dem höchsten Preisgeld).

Titelbild: © Thomas Otto – Fotolia.com

2Antworten um “Das mach ich mit Links. 01-2013.”

  1. Running Zuschi Says:

    Das sind schon tolle Sachen, die uns da täglich rund ums Laufen begegnen… Dinge, die unterhalten, aber auch betroffen machen. Interessant ist auch die Schnelllebigkeit der News: heute ein Star, morgen der Buhmann/frau. Spannend zu beobachten, was da immer so vor sich geht. Hoffentlich lernen wir daraus…

    Ach ja, und was den ORF betrifft… da dürfte manchmal der Zeiger still stehen… vor allem wenn es um Sportarten außerhalb des Skisports und Fußball geht 🙁 Am besten: Koffer packen, nach Wien kommen und den Jubiläums Marathon mitfeiern… 🙂 – dieser Event ist wirklich eine Reise wert!

    Herzliche Laufgrüße
    Running Zuschi

  2. Shan Dark Says:

    Schöne Rubrik 😉
    Hab mir mal das Video zu den „Hahner-Twins“ angesehen – allerdings nicht bis zum Ende durchgehalten. Gestellte Adidas-Reportagen mit Typen (Moderatoren) in hellblauer Kleidung – mit der Farbe hab ich schon schlechteste Erfahrung gemacht, was er bestätigt. Naja, die Hahner-Zwillinge (warum sagt eigentlich keiner mehr „Zwillinge“ – weil alle so adidas sind??) verstehen schon einen liebreizenden Eindruck zu machen. Ist aber manchmal nicht alles im Leben 😉
    Ich bevorzuge den Androiden-Roboter – wie goldig!! Der darf meine minimale Bestzeit laufen und sich darüber freuen.


Einen Kommentar schreiben