RSS

Running is my therapy.

Sa, Feb 22, 2014

Schnipsel

Running is my therapy.

Läufer sind Läufer, weil sie laufen gut finden. Eine Tätigkeit von vielen, die sie besonders mögen. Damit ist eigentlich alles gesagt. Scheinbar gibt es da aber noch etwas, was darüber hinaus geht. Viele Läufer neigen dazu, ihr Hobby als eine Art Religion zu betreiben. Zwar gewöhnt sich fast jeder den missionarischen Eifer schnell ab, dazu ist er allen Mitmenschen viel zu anstrengend und deshalb nur selten von Erfolg gekrönt.

Aber wenn der Läufer in sozialen Netzwerken „Running Quotes“ teilt, in denen Menschen in Sonnenuntergänge laufen und sein Umfeld reagiert blitzartig, als habe er ein Katzenbaby gepostet, dann merkt man: Hier ist viel Leidenschaft im Spiel. Daran ist nichts Verwerfliches, ganz im Gegenteil.

© Dudarev Mikhail - shutterstock.com

© Dudarev Mikhail – shutterstock.com

Ich will heute aber doch mal ein bisschen über den Tellerrand gucken. Denn wir mögen unser Hobby so sehr, dass manche von uns dazu neigen, es für das allein Seligmachende zu halten. Andere sehen das allerdings ganz anders. Es mag sein, dass Kochen das Herz-Kreislauf-System nicht so stärkt wie laufen. Motorradfahren ist gefährlicher, Tauchen teurer, Musikmachen aufwändiger. Aber es macht Menschen nicht minder glücklich, als es uns das Laufen macht. Die gute Nachricht sollte für uns also nicht lauten, dass wir laufen. Sondern, dass wir etwas gefunden haben, was uns in schweren Zeiten stabilisiert, erfüllt und gut tut. Und was die schönen Zeiten noch schöner macht.

„Keep calm and run“ verbindet uns mit einigen Gleichgesinnten. „Keep calm and do what you really love“ mit unendlich vielen. Kein schlechtes Gefühl.

gardening

© www.flowerpatchfarmhouse.com

photography_is_my_therapy_print-r0979e986810146aca1ec3a176cdd5297_fq2ow_8byvr_512

© http://rlv.zcache.com

Knitting

© http://society6.com

Bildschirmfoto 2014-02-22 um 19.44.57

© Drawspots

music-is-my-escape-it-silences-the-world-and-my-worries

© http://quotespictures.com

 

3Antworten um “Running is my therapy.”

  1. Jörg Says:

    Mir nahestehende Menschen behaupten es könnte auch was mit Midlife-Crisis zu tun haben und andere Menschen sich deshalb Motorräder kaufen, Tauchen, die Frauen wechseln oder ähnliche seltsame Sachen machen.
    Ist aber auch ok, dass nicht alle laufen, zumal ich befürchte über Midlife auch schon hinaus zu sein.

  2. ratwoman Says:

    Es ist ja gut, dass nicht alle laufen, dann würde es gar nicht mehr so viel Spaß machen, denn dann wäre es ganz schön voll da draußen.

  3. Olaf Says:

    Ich habe es noch nie verstanden das dieses oder jenes Hobby „besonders Laufen“ eine Therapie sein soll auch wenn ich es gern tue. Das wäre doch schlimm, dauernde Rückfälle in was? Depression, Schmerzen, Bluthochdruck etc. und das alles bis zum nächsten Lauf! Es ist eigentlich egal was man macht, die Hauptsache ist doch das man sich entspannt, Glücksgefühle entwickelt und Abschalten kann.


Einen Kommentar schreiben