RSS

Tag Archiv | "Marathon"

Schön ist es auf der Welt zu sein.

Samstag, November 6, 2010

14Kommentare

Schön ist es auf der Welt zu sein.

In Deutschland gibt es in diesem Jahr 291 Marathon-Veranstaltungen. Da selbst das Leben eines Marathonläufers begrenzt ist, muss man sich also gut überlegen, ob man wirklich ein und die selbe Strecke mehrfach laufen will. Man könnte dadurch einen anderen schönen Marathon verpassen. Vor genau 10 Jahren lief ich den Frankfurt Marathon – meinen ersten überhaupt. Ich feiere also in diesem Jahr sozusagen Jubiläum – und es hilft nichts – das muss einfach in Frankfurt sein.

Weiter lesen...

Das Spiel zum Lauf.

Mittwoch, Oktober 27, 2010

4Kommentare

Das Spiel zum Lauf.

Der Energieversorger Mainova ist einer der Sponsoren des Commerzbank Frankfurt Marathon. Rechtzeitig zum großen Ereignis am Sonntag gibt es jetzt ein Online Spiel. Ein klassisches Jump & Run Spiel, das eine Menge Jux macht.

Weiter lesen...

The day after the Marathon

Sonntag, September 12, 2010

0 Kommentare

Einer der schönsten Spots zum Thema.

Weiter lesen...

G. Waitz und P. Radcliffe vor dem NYC Marathon

Samstag, Oktober 31, 2009

0 Kommentare

Die beiden Legenden trafen sich bei der Pressekonferenz zum New York City Marathon 2009. Paula berichtet über ihr besonderes Verhältnis zu New York und ihr derzeitige Form. Bei flotrack.org gibt es alle Videos der verschiedenen Presse-Konferenzen zum NYC Marathon.

Weiter lesen...

Der Puschel-Marathon.

Dienstag, Oktober 27, 2009

17Kommentare

Der Puschel-Marathon.

Beim Puschel Marathon handelt es sich nicht etwa um einen Landschaftslauf in Österreich („Der Kaiser fährt heuer wieder zur Kur nach Puschl“). Es ist vielmehr eine besondere Ausdauersportart. Sie wird von denjenigen ausgeübt, die mehrere Stunden am Streckenrand Marathonläufer anfeuern und sich dabei eines Puschels bedienen. Vor einigen Jahren kaufte ich in einem Fachgeschäft für Clownsbedarf einen riesengroßen, raschelnden Cheerleader-Puschel. Er ist pink. Sehr pink. (...)

Weiter lesen...

The Spirit of Marathon

Sonntag, September 27, 2009

0 Kommentare

Ein Trailer zu dem vielleicht schönsten Dokumentarfilm über das Marathonlaufen. Er begleitet Hobby- und Eliteläufer auf dem Weg zum Chicago-Marathon. Dabei gibt es aber auch großartige Archivaufnahmen von historischen Läufen zu sehen und viele große Läuferinnen und Läufer kommen zu Wort. Jetzt auch in deutschen Kinos und auf DVD!

Weiter lesen...

Wie man vergnügt einen großen Apfel durchläuft, obwohl der Wurm drin ist. Teil 1.

Montag, November 26, 2007

0 Kommentare

Wie man vergnügt einen großen Apfel durchläuft, obwohl der Wurm drin ist. Teil 1.

Erst einmal das Wichtigste vorweg: beim New Yorker Frühstückslauf, einen Tag vor dem New York City Marathon, gibt es kein Frühstück. Nicht in diesem Jahr, denn in diesem Jahr ist alles anders. Die Amerikaner möchten nämlich heute herausfinden, wen sie zu den Olympischen Spielen nach Peking schicken sollen und deshalb gibt es einen Marathon vor dem Marathon. Der würde unter normalen Umständen mit der Strecke des berühmten Frühstückslaufs kollidieren, und deshalb (...)

Weiter lesen...

Wie man vergnügt einen großen Apfel durchläuft, obwohl der Wurm drin ist. Teil 2.

Montag, November 26, 2007

12Kommentare

Wie man vergnügt einen großen Apfel durchläuft, obwohl der Wurm drin ist. Teil 2.

Irgendjemand hat mir über Nacht die Augen zugenäht. Sie gehen einfach nicht auf. Es ist viel zu früh. Doch kaum ist das Licht im Zimmer an, mischt sich geschäftige Aufregung in die Müdigkeit. Zwar liegen alle Kleidungsstücke bereit, aber man kann sie immer noch von rechts nach links legen. Und die Mütze suchen. Und die Sonnenbrille putzen. Dann die Sonnenbrille verlegen und suchen. Man kann den Fotoapparat noch einmal aufladen und das Zimmer abwandern, um die beste Steckdose zu finden. Ach, man kann so vieles, wenn (...)

Weiter lesen...

Von heiligen Orten, hohen Geysiren und haarigen Waden.

Sonntag, August 26, 2007

0 Kommentare

Von heiligen Orten, hohen Geysiren und haarigen Waden.

Es gibt Orte, an die muss man im Leben immer wieder zurückkehren. Das Elternhaus zum Beispiel, der Hotdog-Stand bei Ikea, oder das kleine Sportstadion in Egelsbach. Manche Dinge gibt es eben nur dort. In letzterem Fall gibt es sie sogar nur dann nur dort, wenn „der Koberstädter“ stattfindet, die Marathonveranstaltung mit den schönsten Toilettenwagen des hessischen Volkslaufgeschehens. (...)

Weiter lesen...

Ganz schön schön: der Marathon im Weiltal.

Dienstag, April 24, 2007

1 Kommentar

Ganz schön schön: der Marathon im Weiltal.

Marathonläufe und Urlaubsreisen haben eines gemeinsam: man sollte sie nicht verschlafen. Für beide stelle ich mir deshalb nicht nur einen Wecker, sondern mehrere. Heute morgen meldet sich allerdings eine Uhr, die ich gar nicht gestellt habe: die Innere. Ein bisschen aufgeregt ist man eben immer und so wache ich pünktlich gegen 5:30 Uhr auf. Ich will den Landschaftsmarathon im Weiltal laufen und das verspricht hübsch zu werden. 
(...)

Weiter lesen...

Von Marschtabellen, Moderatoren und Böllerschützen.

Donnerstag, Oktober 13, 2005

0 Kommentare

Von Marschtabellen, Moderatoren und Böllerschützen.

Wer beim 6. Medien Marathon in München antritt, muss auf eines verzichten: die Medien. Während Herbert Steffny sonst beinahe jeden großen Marathon in Deutschland mit unerschütterlicher Begeisterung zu kommentieren versucht, während ihm wechselnde Moderatoren dabei das Wort abschneiden, schweigen die TV-Medien beim München Marathon ganz. (...)

Weiter lesen...

Out of Egelsbach.

Sonntag, August 29, 2004

1 Kommentar

Out of Egelsbach.


"Ich lauf dieses Jahr New York." Das klingt cool. Man sagt ja auch nicht IN New York, sondern nur: "Ich lauf New York." Oder auch "Was läufst`n Du dieses Jahr?" "Ich lauf Berlin. Vielleicht lauf ich auch Köln." Aber was sollte ich sagen? "Ich laufe Egelsbach." Das klingt ähnlich cool wie "Ich fahre dieses Jahr mit meinem Stammtisch zum Wandern in den Harz." Aber in einer vermeintlich coolen Welt hat gerade das Uncoole einen großen Reiz.

Also wollte ich "Egelsbach laufen" und habe mich unglaublich darauf gefreut. Kollegen haben gesagt "Wo gibt`s denn in Egelsbach 42 Kilometer?" Man dachte wohl, (...)

Weiter lesen...