RSS

Wie Facebook zum Kuchenbuch wird.

Mo, Apr 12, 2010

Schnipsel

Wie Facebook zum Kuchenbuch wird.

In letzter Zeit bekomme ich immer häufiger Facebook-Anfragen. Das ist schön. Aber es ist auch gleichzeitig gar nicht so einfach. Ich bin nämlich keine Freundesammlerin. So nenne ich die, die versuchen so viele Freunde wie möglich zu bekommen. Weil es einfach suuupaaaa aussieht. Mir ist es lieber, ich kenne alle meine Facebook Freunde. Am allerliebsten persönlich. Sonst verliere ich den Überblick und wenn ich mal etwas Privates posten möchte, weiß ich nicht mehr, ob es überhaupt noch angebracht ist.

Aber natürlich ist es toll, wenn Leute sich mit mir „vernetzen“ wollen, wie das heute heißt. Ich vernetze mich gern. Eine Facebook „Fan-Gruppe“ wollte ich aber nicht aufmachen. Das kam mir irgendwie doof vor. Aber dann schien es so, als hätte Facebook mein Dilemma erhört:

Ab dem 21. April gibt es keine Facebook-Fan-Seiten mehr. Stattdessen gibt es Seiten, bei denen Menschen einfach angeben, dass sie ihnen gefallen. Das ist nicht so hochtrabend, wie „Fan“ sein. Ich hatte das Gefühl, dass es eine gute Idee wäre, so eine Seite zu eröffnen.

Ich kann dort neue Blog-Beiträge reinstellen und Bilder und alles mögliche. Und wer bei Facebook ist und laufen-mit-frauschmitt.de mag, kann das einfach kundtun und verpasst garantiert keinen neuen Beitrag mehr. Egal ob Schmittcast oder geschriebene Laufgeschichte. Und natürlich kann man sich dort auch miteinander austauschen. Das geht leichter als hier über die Kommentare.

Gestartet habe ich die Seite mit meiner Lieblingsbildserie.

Facebook KuchenserieSo wird aus dem Gesichtsbuch ein Kuchenbuch.

Ich würde mich jedenfalls freuen wie ein Apfelstreusel, wenn ihr mich bei Facebook besucht und auf den „Gefällt mir“ Button klickt. Damit wir auch ordentlich miteinander „vernetzt“ sind.

[stextbox id=“info“ color=“696969″ bcolor=“ffe4b5″ bgcolor=“f5f5f5″]Hier geht’s zur Facebook-Seite von laufen-mit-frauschmitt.de[/stextbox]

,

Einen Kommentar schreiben